Wie man Tauchlehrer wird

Wie man Tauchlehrer wird

Wie werde ich Tauchlehrer? Ein Tauchlehrer zu werden, kann eine sehr lohnende Karriere sein, da Sie Ihre Liebe zum Tauchen mit anderen teilen und ihnen helfen können, den Nervenkitzel der Erkundung der Unterwasserwelt zu erleben. Hier sind die Schritte, die Sie unternehmen können, um Tauchlehrer zu werden:

Wie man Tauchlehrer wird

Schritt 1: Lassen Sie sich als Taucher zertifizieren

Der erste Schritt auf dem Weg zum Tauchlehrer besteht darin, selbst ein zertifizierter Taucher zu werden. Sie können dies tun, indem Sie sich für einen Tauchkurs anmelden und die erforderliche Ausbildung und Zertifizierung absolvieren. Es gibt mehrere international anerkannte Tauchzertifizierungsorganisationen, darunter PADI, SSI, NAUI und CMAS. Jede Organisation hat ihre eigenen Anforderungen und Kurse. Sie sollten daher recherchieren, welche Organisation und welche Kurse Ihren Bedürfnissen und Zielen am besten entsprechen.

Schritt 2: Sammeln Sie Erfahrungen als Sporttaucher

Sobald Sie Ihre Tauchzertifizierung erhalten haben, ist es wichtig, so viel Erfahrung wie möglich zu sammeln, indem Sie Tauchgänge protokollieren und verschiedene Tauchplätze erkunden. Dies wird Ihnen helfen, sich im Wasser wohler zu fühlen und die Fähigkeiten zu entwickeln, die Sie benötigen, um Tauchlehrer zu werden. Möglicherweise möchten Sie auch Fortgeschrittenenkurse wie Rettungstaucher oder Divemaster belegen, um Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse weiterzuentwickeln.

Schritt 3: Besorgen Sie sich die erforderlichen Zertifizierungen

Um Tauchlehrer zu werden, müssen Sie mehrere Zertifizierungen erwerben, darunter:

  • Emergency First Response Instructor: Mit dieser Zertifizierung können Sie Tauchern Erste-Hilfe- und HLW-Kurse unterrichten.
  • Tauchlehrer: Mit dieser Zertifizierung können Sie Tauchkurse auf verschiedenen Niveaus, vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen, unterrichten.
  • Speziallehrer: Mit dieser Zertifizierung können Sie Spezialkurse wie Wracktauchen oder Unterwasserfotografie unterrichten.

Schritt 4: Absolvieren Sie die erforderlichen Schulungen und Prüfungen

Um Tauchlehrer zu werden, müssen Sie ein Ausbildungsprogramm absolvieren, das sowohl Unterricht im Klassenzimmer als auch praktischen Unterricht umfasst. Darüber hinaus müssen Sie schriftliche und praktische Prüfungen bestehen, um Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Schritt 5: Sammeln Sie Erfahrungen als Tauchlehrer

Nachdem Sie Ihre Ausbildung abgeschlossen und Ihre Zertifizierungen erhalten haben, ist es wichtig, Erfahrungen als Tauchlehrer zu sammeln. Dies wird Ihnen helfen, Ihre Lehrfähigkeiten zu entwickeln und sich bei der Arbeit mit Schülern im Wasser wohler zu fühlen. Möglicherweise möchten Sie sich auch auf einen bestimmten Bereich spezialisieren, beispielsweise auf das Unterrichten von Kindern oder Menschen mit Behinderungen.

Schritt 6: Treten Sie einer Tauchorganisation bei

Um ein erfolgreicher Tauchlehrer zu werden, ist es wichtig, einer Tauchorganisation beizutreten und Mitglied zu werden. Dadurch erhalten Sie Zugang zu Ressourcen, Schulungsmaterialien und Networking-Möglichkeiten und bleiben über die neuesten Entwicklungen im Sporttauchen auf dem Laufenden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Ausbildung zum Tauchlehrer Hingabe, harte Arbeit und Liebe zum Tauchen erfordert. Indem Sie diese Schritte befolgen, können Sie die Fähigkeiten und Kenntnisse entwickeln, die Sie benötigen, um ein erfolgreicher Tauchlehrer zu werden und Ihre Leidenschaft für das Tauchen mit anderen zu teilen. Viel Glück!

Hinterlasse einen Kommentar